Der Linux Presentation Day (http://www.linux-presentation-day.org/) Wien findet im Rahmen der Linuxwochen Wien von 28. bis 30. April statt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Über (100 Vorträgen und Workshops) zeigen die Vielfalt des Open Source Gedanken in all seinen Facetten im Rahmen der Linuxwochen. Die Open Source Szene lebt vom Engagement aller Beteiligten, die ihr Wissen gerne an Interessierte weitergeben.

Neben dem Besuch der Community-Stände eignen sich folgende Vorträge besonders als ersten Einstieg:

Einige Vorträge und Workshops davon exemplarisch:

Am Samstag gibt es auch eine Fragen & Antworten- Ecke im Messebereich. Infos dazu beim quintessenz Stand.

Wann und Wo?

  • Donnerstag 28. April 2016 – Samstag 30. April 2016 von 10.00 bis 19.00 Uhr
  • FH Technikum Wien, nahe U6 Dresdner Strasse
  • Hochstädtplatz 6, 1200 Wien
  • → Anreise (Adresse, Plan, Öffis)
  • Lageplan der Räume
  • Der Eintritt ist frei!

Das Programm

Die Themengebiete:

Das Filmfestival!

Wer?

Du willst zu den Linuxwochen vor Ort beitragen? Wir suchen noch Session Chairs und Kameraleute!

Kontakt:

Downloads

Die Wiener Debienna-Gruppe veranstaltet eine Mini Debian Konferenz (MiniDebConf) im Rahmen der Linuxwochen Wien 2016.
Diese ist in zwei Teile gesplittet. In ein MiniDebCamp (28. April & 29. April) und in die MiniDebConf selbst (30. April & 1. Mai)

Das Programm der MiniDebConf ist ebenfalls im Programm der Linuxwochen Wien enthalten.
Die Talks sind dem Track “miniDebConf” zugeordnet.

Weiter Informationen dazu gibt es hier: http://debienna.at/minidebconf_vie2016/

Es hat zwar etwas länger gedauert als wir ursprünglich geplant hatten, aber das Programm für die Linuxwochen Wien 2016 ist fertig!

Es wird jedes Jahr immer schwieriger die zahlreichen Einreichungen in den 3 Tagen unterzukriegen. Das geht soweit, dass wir kurzfristig einen Vortragenden gleichzeitig in 2 Räumen eingeplant hatten.
Aber auf jeden Fall schon einmal herzlichsten Dank an alle Vortragenden für die fantastischen Talks die wir dieses Jahr bekommen haben.


Für die Systemadministratoren geht es dieses Jahr von Backup- Lösungen über Clustering zum ZFS Filesystem.

Softwareentwickler finden Talks über mobile Entwicklung mit Apache Cordova, Sourcecode Analyse mit coala, Groovy und Python Scripting, .Net Entwicklung im OSS Umfeld und den Jenkins Buildserver.

Für alle die beides machen, haben wir eine Menge an DevOps Vorträgen welche von Erfahrungsberichten beim Einsatz von ansible bis zu automatischen Cloud Deployments gehen

Offene und faire Hardware ist wie auch in den letzten Jahren wieder ein Thema. Axiom (die Kamera), Fairphone und 3D-gedruckte Prothesen sind nur ein Teil über das vorgetragen wird.
Das Internet of Things (IoT) wird man hier auch bei uns wiederfinden.

Aufgrund des Interesses und unserer Wurzeln, Interessen und Arbeit war und ist uns Datenschutz und Datensicherheit immer ein sehr wichtiges Thema.
Mit 16 Vorträgen in dem “Privacy & Security” Track direkt und ein paar die mehr zu anderen Tracks gehören, glauben wir das Thema abgedeckt zu haben.

Aber am besten ist es, selbst einen Blick in unser Programm zu werfen.
Das gibt es hier: https://cfp.linuxwochen.at/de/LWW16/public/schedule


Damit die 3 Tage auch ohne Probleme über die Bühne gehen, brauchen wir unbedingt noch Untestützung!
Also wenn du Zeit, Lust und Laune hast uns bei dem großartigen Event zu helfen, einfach bei uns unter programm2016@linuxwochen.at melden.
Details findest du schon einmal hier: http://www.linuxwochen.at/wien-mithelfen


Wir freuen uns auf jeden Fall auf euch alle und sehen sehen uns hoffentlich am 28. April 10:00 am FH Technikum im großen Festsaal!

euer Linuxwochen Team!

Der Call for Participation der kommenden Linuxwochen Wien 2016 wurde bis 20. März 2016 verlängert.


The Call for Participation for the coming Linuxwochen Wien 2016 has been extended until March 20th, 2016.

← Älter neuer →